Für die Ausstellung „Lange Bahnen“, die im Januar 2020 in München im Kunstpavillion stattfindet, habe ich insgesamt fünf stark reduzierte Gesichter geschnitten, die an afrikanische Masken erinnern.

Die Masken sind untereinander auf zwei vier Meter lange Papierbahnen gedruckt, wobei jeweils die sich gegenüber stehenden Masken auf den Papierbahnen um 180 Grad gedreht sind – sie sind gleich und unterscheiden sich doch.

Bei diesem Motiv kommen zwei Dinger zusammen, die mich interessieren:

  1. spiele ich einmal mehr mit den afrikanischen Masken, die mich seit jeher faszinieren,
  2. beschäftige ich mich einmal mehr mit der Dialektik von Fremdheit und Ähnlichkeit, die unsere Gesellschaft durchzieht, und die verantwortlich ist für Hass und Ablehnung auf der einen und Nähe und Unterstützung auf der anderen Seite.

Das sieht dann ungefähr so aus:

Lange Bahnen: Die Masken auf 2x vier Meter Länge….

Die einzelnen Masken sind natürlich käuflich zu erwerben (Bitte eine E-Mail schicken und die Bezeichnung der Maske angeben). Holzdruck auf Papier, jeweils 30×30 Zentimeter, Künstlerdruck per Hand, nummeriert, signiert, jeweils 75 Euro, im Set 10 Prozent Rabatt.

Comments are closed.