Taschenkunst: Vier mal Original-Linolschnitt im Visitenkarten-Format (in Folie eingeschweißt)

Taschenkunst: Vier mal Original-Linolschnitt im Visitenkarten-Format (in Folie eingeschweißt)

Was Ihr hier seht ist mein erster Versuch mit Taschenkunst. Das ist eine Künstlerinitiative, die vor ein paar Jahren in Nordrhein-Westfalen aufkam und die wir in Ostfriesland kennengelernt haben.

Taschenkunst ist eine standardisierte Kunstform, für die es mittlerweile sogar ganze (Tausch-)Messen gibt. Taschenkunst funktioniert nach einigen einfachen Regeln:
• Taschenkunst produzieren berühmte Künstler genauso wie Hobbymaler
• Taschenkunst ist immer ein Original
• Taschenkunst ist immer scheckkartengroß
• Taschenkunst ist zum Sammeln oder für den Geldbeutel
• Taschenkunst wird immer für 10 Euro verkauft (oder gegen andere Taschenkunst getauscht)

Ich habe vier Linolschnitte produziert und von jedem ein Dutzend Drucke produziert. Wer meine Bilder kennt, der erkennt den Crying Man, den Katzenmond sowie zwei ältere Akte.

Taschenkunst: Linolschnitt auf Papier, in Folie eingeschweißt, 84×54 mm, nummeriert, Künstlerdruck, signiert, jeweils 10 Euroi

Comments are closed.